Venice Beach

Ein Team von zehn Master-Studierenden um Prof. Axel Kolaschnik entwickelte frische Impulse für die Repositionierung und das Redesign der Sportmarke Venice Beach.  Konsequent ausgerichtet auf die neue Zielpositionierung „pur feminin“ überarbeitete das Team das komplette Brand Design der Frauen-Sportmodemarke. Dazu zählen der Umgang mit dem Logo, der Einsatz von Schriften, das Farbklima, die Bildsprache und der Fotostil. Der neue visuelle Auftritt unterstreicht den gewachsenen Anspruch  und das feinjustierte Selbstverständnis der Marke. Landschaftsbilder der Küste Kaliforniens im Panasonic-/Hollywood-Format, vom gleißenden Sonnenlicht überblendete Fotos, in denen sich Linsenreflektionen spiegeln, sanfte, pastellige Blau-, Grün- und Beigetöne  – kontrastiert vom entschlossen weiblichen Pink des Markenzeichens – visualisieren unmissverständlich: diese Sportmarke ist nichts für Männer.

Als besonderes visuelles Schmankerl wird künftig die Vogelschwinge des Markenzeichens selbstreferentiell in der Formsprache der Marke zitiert. Die Kombination aller Gestaltungsmittel macht es den Kundinnen nun leicht, ihre Sportmarke Venice Beach wiederzuerkennen, auch wenn das Markenzeichen einmal nicht zu sehen sein sollte.

Die Präsentation des  neuen Markenauftritts überzeugte sowohl die Geschäftsführung, das Marketing und die Chef-Designerin von Venice Beach, als auch den Vorstand des Mutterhauses Basler Fashion.

Erste öffentich sichtbare Ausprägung der Umsetzung des Brand Designs durch Venice Beach ist die neue Brandsite www.venice-beach.com

Das Team der Master-Studierenden: Mario-Ignazio Cigna, Nina Frank, Melanie Frey, Eva Gomper, Alexander Hub , Carolin Metzger, Rina Roki, Christian Schäfer, Marianne Samilja, Alexandra Sora

venice-beach-screenshot Bildschirmfoto 2014-07-21 um 22.44.36 Bildschirmfoto 2014-07-21 um 22.45.50


© Copyright 2009 IMD Mannheim . All rights reserved.