Der Nachweis, dass Corporate Design wirkt, ist in der Regel kaum zu erbringen. Denn ein neues Corporate Design steht nicht für sich allein – und ist isoliert nicht messbar. Die Wirsamkeit eines neuen Corporate Design als Teil einer kommunikativen Gesamtstrategie ist dagegen durchaus nachweisbar. Hier ein eindrucksvolles aktuelles Beispiel: Im Jahr 2010 wurde von der UNO-Flüchtlingshilfe ein neues Corporate Design eingeführt. Entwickelt wurde es 2009 vom IMD Institut für Marke und Design.

Der Jahresbericht 2010 belegt: Es wurde ein außergewöhnliches Jahr für die UNO-Flüchtlingshilfe.

_Die Hilfsorganisation erzielte die höchsten Gesamteinnahmen seit 15 Jahren.

_Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Spendeneinnahmen um über 50 Prozent.

_Die Anzahl der dauerhaft unterstützenden Fördermitglieder konnte 2010 um rund dreihundert erhöht werden.

_Auch für das Jahr 2011 rechnet die UNO-Flüchtlingshilfe wieder mit einem ähnlich deutlichen Zuwachs an Spendeneinnahmen.

»Das Corporate Design«, so Dirk Sabrowski, Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe »hat sich als äußerst passend und anwendbar erwiesen«. So wurde das behutsam entwickelte und auf einfache Handhabung ausgerichtete Corporate Design, eingebettet in die neu justierten kommunikativen Gesamtanstrengungen des Teams der Hilfsorganisation, Teil dieses beachtlichen Erfolges.

UNO Flüchtlingshilfe Screenshot


Subscribe to comments Both comments and pings are currently closed. |
Post Tags:

Browse Timeline


Comments are closed.


© Copyright 2009 IMD Mannheim . All rights reserved.